Epidot (Unakit) – Kraftstein für Genesung und Regeneration

EpidotEpidot ist ein Mineral aus der Mineralklasse „Silikate und Germanate“ mit einer Mohshärte von 6 – 7. Die Mischung aus Epidot, Quarz und Feldspat trägt die Bezeichnung Unakit (zusammenwachsen).

Erstmals entdeckt wurde Epidot 1782 bei Le Bourg-d’Oisans im französischen Département Isère. Allerdings wurden die dort gefundenen Proben zunächst fälschlich als Turmalin bezeichnet. Erst der französische Mineraloge René-Just Haüy erkannte im Jahre 1801, dass es sich bei diesem Material um ein eigenständiges Mineral handelte. Er bezeichnete es nach dem griechischen Wort epidosis für „Zugabe“, „Steigerung“ oder „Ausdehnung“.

Epidot ist nur schwierig zu verarbeiten. Das Material lässt sich vollkommen spalten und wird daher nur selten zu Schmuckstein verarbeitet. Bei dem indigenen Volk der Dani auf Neuguinea wird der grüne Epidot als bester Stein für die Herstellung von Steinäxten angesehen.

VERWENDUNG

Bei einer Mohshärte von 6 bis 7 ist das Mineral gut in die Kombination Rune – Bernstein – Kraftstein einzubinden. Es ist universell einsetzbar und passt zu allen Runen und verschiedenen Bernsteinarten. Ich verwende meist Bruchstücke von Rohsteinen. Die scharfen und harten Kanten und Flächen bilden einen hervorragenden Kontrast zum eher weichen Bernstein. Der Kraftstein findet sowohl neben Bernstein als auch in ihn eingelassen Verwendung.

Das in der Steinheilkunde propagierte Reinigen, Entladen und Laden ist bei dieser Art der Verwendung aber nicht erforderlich.

EPIDOT ALS HEILSTEIN

Nach der Überlieferung der Steinheilkunde soll Epidot Leber und Galle stärken, die Regenerationskraft fördern und Heilungsprozesse beschleunigen. Angeblich steigert er die Belastbarkeit, wirkt entspannend und verleiht mehr Selbstsicherheit. Zudem soll er helfen, Frustrationen, Kummer und Selbstmitleid zu überwinden.

STERNZEICHEN

Der Stein ist sowohl dem Sternzeichen Zwilling als auch dem Sternzeichen Waage zugeordnet.
 

Kraftsteine Übersicht
AchatAlabasterAmazonitAmethystApatit
AquamarinAragonitAventurinBergkristallBernstein
BronzitCalcitChalcedonChalkopyritChrysokoll
ChrysoprasCordieritDumortieritEpidotFeuerstein
Fluorit

 


Siehe auch Heilsteine auf Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.