Material Heilsteine

Bei Heilsteinen handelt es sich um Edel- oder Halbedelsteine, denen eine besondere Heilwirkung nachgesagt wird. Heilsteine als Schmuck sind ohnehin sehr beliebt. Wir kombinieren sie mit der positiven Wirkung von Runen.

Sowohl Pflanzen und Tiere als auch leblose Objekte wie z.B. Steine nehmen Energie in Form von Nahrung, Wärme oder auch Licht auf. Im Gegensatz zu lebenden Objekten geben Steine diese Energie in sehr geringem Maße wieder ab, die meiste Energie wird gespeichert und ist unter Umständen Milliarden von Jahren alt. Steine sind ein Abbild dessen, welche Energie auf sie eingewirkt hat.

Nachweisen kann man diese Energie in elektromagnetischer Strahlung, die jedes Objekt aussendet.

Runen und elektromagnetische Energie vertragen sich nicht besonders gut. Hier kommt der Bernstein ins Spiel. Bernstein als bisher einziges bekanntes Material ist in der Lage, diese Energie aufzunehmen und derartig abzuleiten, dass Runen davon nicht beeinflusst werden. Dadurch lässt sich die Heilwirkung von Runen mit der der Heilsteine verbinden und potenziert sich.

In der Kombination Runen – Bernstein – Heilsteine werden die Heilsteine manchmal angeschliffen, meist jedoch in ihrer Rohform belassen. Das sieht vielleicht nicht ganz so edel aus, wie ein geschliffener und polierter Stein, die Heilwirkung ist jedoch deutlich stärker!

Die Anwendung von Heilsteinen und/oder Runen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker! Es kann jedoch nicht schaden, Heilsteine und/oder Runen zusätzlich zu bewährten Therapien zu verwenden.