Bergerune auf Bernstein [180202]

Material: Dominikanischer Bernstein (Varietät „Wood Amber“), Achat (bruch)
Rune: Binderune aus Uruz (gewendet), Mannaz und Berkana
Konzept: Amulett zum Schutz des ungeborenen Lebens
Uruz: Urkraft der Erde, Verbindung zu den Ahnen. Uruz ist die formgebende Kraft für die Energie von Runen. Sie stellt eine Verbindung zu den Kraftlienien der Erde her. Negative Energien werden abgeleitet, positive Energie wird zugeführt.
Mannaz: Familie, Gemeinschaft, Sippe. Mannaz steht für Tradition, Verbindung zu den Ahnen und den Menschen in unserem Umfeld aber auch zur Natur und der spirituellen Welt und unserem Umgang damit. Sie vereinigt das Wissen vieler Generationen und macht es zugänglich.
Berkana: Fruchtbarkeit, Wachstum, Heim. Berkana symbolisiert die Kraft der Mutter Erde, die in sich junges Mädchen, Mutter und alte, weise Frau vereinigt.
Bernstein symbolisiert Erfolg. Er fördert Selbstheilungskräfte und stärkt die Entscheidungskraft.
Der Achat wirkt sehr langsam, dafür aber nachhaltig. In der Kombination Rune – Bernstein – Achat verwenden wir Bruchstücke von angeschliffenen Achatscheiben, die ihre Energie wesentlich schneller abgeben. Die Energieaufnahme erfolgt über die glatten Flächen, die Abgabe über Spitzen und Kanten. Die Nachhaltigkeit der Wirkung wird dadurch nicht beeinträchtigt. Mit seiner Mohshärte von 7 eignet sich der Achat sehr gut für diese Kombination.
Als Stein soll der Achat sehr gut bei Problemen mit Hohlorganen (Magen, Darm, Herz, Lunge und Gebärmutter), den Blutgefäßen und der Haut wirken. Der Achat sorgt für innere Balance und Stabilität. Er hält negative Energien fern, fördert die Selbstakzeptanz und stärkt somit das Selbstbewusstsein.
Steine wie der Achat geben ihre Kraft in Form von elektromagnetischer Energie ab. Diese Energie hemmt die Kraft von Runen, die wiederum die Wirkung des Steines behindern. Die einzig bislang bekannte Möglichkeit dies zu verhindern ist die Harmonisierung der an sich unverträglichen Energieformen durch Bernstein. Dies macht gleichzeitig das sonst notwendige Entladen, Reinigen und Aufladen des Steines überflüssig. Es ist jedoch durchaus förderlich, das Amulett gelegentlich dem Sonnenlicht auszusetzen.
Die Binderune aus Uruz, Mannaz und Berkana ist seit mehr als 350 Jahren als Bergerune bekannt.
Die Wirkung von Binderunen kann sehr unterschiedlich ausfallen. Viele Faktoren, besonders aber die individuellen Fähigkeiten des Runers haben darauf ihren Einfluss. Die Bergerune zählt jedoch zu den eher seltenen sogenannten stabilen Binderunen. Die unmittelbare Verbindung von Uruz, Mannaz und Berkana richtet ihre Kraft immer auf ein Ziel: Den Schutz der werdenden Mutter und des ungeborenen Lebens.
Die Binderune ist durch Feuer-, Erd- und Wasserweihe aktiviert. Seine stärkste Kraft entfaltet dieses Amulett, wenn es unter der Kleidung direkt auf der Haut getragen wird.
Dieses Amulett sollte nur während der Schwangerschaft getragen werden. Da seine Kraft bei Gebrauch stetig wächst, sollte es nach der Entbindung an eine andere werdende Mutter weitergegeben werden.